Rimsky-Korsakov - SADKO
Rimski-Korsakow - SADKO Rimski-Korsakow - SADKO Rimski-Korsakow - SADKO
Rimsky-Korsakov - SADKO
Duration: 02:29:49"

Rimski-Korsakow - SADKO

Die Komponisten Russlands

Wir zeigen Rimski-Korsakows SADKO in einer neuen Produktion der Opera Vlaanderen, unter der Regie von Daniel Kramer. Die Komposition von Rimski-Korsakow verbindet russische Volksmusik und lebhafte, schwungvoll orchestrierte Balladen. Es dirigiert Dmitri Jurowski.

Auf SADKO war Rimski-Korsakow besonders stolz. Die Handlung der Oper beruht auf einer „Bylina“, einer altrussischen Volkserzählung rund um Sadko, einen fahrenden Kaufmann und Minnesänger, der auf den Meeresgrund hinabfährt. Daniel Kramer interpretiert SADKO als innere Reise durch die männlich-forschende und die weiblich-spirituellen Wahrnehmung der Welt.

 

Die Kaufmänner von Nowgorod sind ein hochmütiges Völkchen. Weil sie wissen, dass die Stadt ihnen ihren Wohlstand verdankt, fühlen sie sich unangreifbar. Nur der Minnesänger Sadko wagt es, die selbstzufriedenen Händler herauszufordern. Mit seiner Kunst will er sie dazu bringen, aus ihrer Isolation auszubrechen und neue Welten zu erschließen. Doch seine Ideen werden höhnisch abgetan, und Sadko wird sogar öffentlich bedroht. Er wird aus der Gemeinschaft ausgeschlossen und flieht in die Wildnis. Bei Wolchowa, der Tochter des Seekönigs, findet er ein offenes Ohr. Weil seine Musik sie sehr berührt, verspricht sie, ihn zu lieben und zu unterstützen. Außerdem verheißt sie ihm drei goldene Fische, die ihn reich und frei machen sollen. Sadko verwettet sein Leben mit der Behauptung, er könne goldene Fische aus einem See fangen, gegen das Vermögen eines reichen Kaufmanns. Er gewinnt die Wette und den Respekt der Kaufmannszunft. Daraufhin verabschiedet er sich von seiner Frau, um in See zu stechen, unbekannte Gefilden zu erobern und zu noch mehr Reichtum zu kommen.

Zwölf Jahre später kehrt seine Flotte zurück. Nur Sadkos Schiff wird von mysteriösen Kräften zurückgehalten. Es ist der Seekönig, der seinen Teil der Beute einfordert. Doch ihm geht es nicht um Gold und Juwelen – der Seekönig will ein Menschenopfer. Das Los fällt auf Sadko, und er wird über Bord geworfen. In der Tiefe trifft er seine geliebte Wolchowa  wieder. Der Seekönig gibt schließlich sein Einverständnis für eine Heirat.

Mit der Hochzeit von Sadko und Wolchowa beginnt ein neues Zeitalter: Das Königreich bricht zusammen und Wolchowa  verwandelt sich in den Fluss, der Nowgorod mit dem Meer verbindet. Sadko kehrt zurück zu seiner ersten Frau und verspricht ihr, nie wieder fortzugehen. In Nowgorod wird der abenteuerlustige Sänger freudig empfangen und gilt fortan als Held der Gemeinschaft, die er eigentlich verändern wollte.

In der Hauptrolle singt der georgische Tenor Zurab Zurabishvili.

Informationen

Zurab Zurabishvili - Sadko
Betsy Horne - Wolchowa
Anatoli Kotscherga - Ozean, der Meereszar
Victoria Yarovaya - Ljubawa Buslajewna
Raehann Bryce-Davis - Neschata
Michael J. Scott - Sopel
Tijl Faveyts - Der Waräger-Kaufmann
Adam Smith - Der indische Kaufmann
Pavel Yankovski - Der venezianische Kaufmann
Evgeny Solodovnikov - Duda
Chor - Chor der Opera Vlaanderen
Orchester - Orchester der Opera Vlaanderen
Komponist - Nikolai Rimski-Korsakow
Libretto - Nikolai Rimski-Korsakow
Musikalische Leitung - Dmitri Jurowski
Inszenierung - Daniel Kramer
Chorleitung - Jan Schweiger
Bühne - Annette Murschetz
Licht - Charles Balfour
Kostüme - Constance Hoffman
Video - Darrel Maloney

Verfügbar bis

31 Oktober 2017 um 23h59 CET

Über das Angebot

The Opera Platform präsentiert Rimski-Korsakow - SADKO aus Opera Vlaanderen. Ab dem 02 Juli 2017 um 19h00 CET steht diese Oper als Video on Demand zur Verfügung.

Untertitel

Wir zeigen diese Oper in voller Länge zusätzlich zu unserem regulären Programm. Die Untertitelung in sechs Sprachen ist daher nicht vorgesehen.