Handel - SEMELE
Händel - SEMELE Händel - SEMELE Händel - SEMELE
Handel - SEMELE
Duration: 02:54:40"

Händel - SEMELE

Die Oper des Barock

Jedes Jahr im Frühling ehrt das Badische Staatstheater Karlsruhe  Händel in einem eigenen Festival. Zum ersten Mal seit 1982 zeigte das Festival 2017 eine neue Produktion von SEMELE. Regie führte Floris Visse, die Titelrolle sang Jennifer France.

Händel vermischt Elemente aus Opera, Oratorium und klassischem Drama. Nachdem er in London für seine Opern im italienischen Stil und seine biblischen Oratorien bekannt wurde, wand sich Händel der römischen Mythologie zu.

SEMELE basiert auf einer Episode aus Ovids METAMORPHOSEN und erzählt von einer sterblichen Prinzessin, die sich in den unsterblichen Göttervater Jupiter verliebt. Als dessen göttliche Gattin Juno von der Untreue ihres Mannes erfährt, plant die Rachsüchtige die Vernichtung Semeles. Die verkleidete Juno schmeichelt der Sterblichen und überredet sie, von ihrem Geliebten zu fordern, dass er sich ihr in seiner göttlichen Gestalt offenbaren möge. Nur zögerlich lässt sich Jupiter überreden, doch seine Götterblitze verbrennen und vernichten Semele. Aus der Asche ihres Körpers entsteigt ihr ungeborener Sohn: Bacchus, der Gott des Weins und des ekstatischen Rausches. Händel findet eine passende musikalische Form für die Themen von Aufstieg und Fall, für Liebe und Eifersucht. Zudem schreibt er einige seiner besten Chorstücke für SEMELE.

In SEMELE finden sich darüber hinaus auch einige bekannte Arien, so etwa das lyrische Tenorsolo „Were’er you walk“, für das Händel Texte von Alexander Pope vertonte. Im Tragischen des Stoffes finden sich auch immer wieder komische Sequenzen, so etwa in der Höhle des Schlafgottes Somnus. In dem monumentalen Chorstück „O terror! and astonishment“, gegeben nach Semeles Tod, lässt sich noch der Einfluss des frühen englischen Opernkomponisten Henry Purcell erkennen.

Informationen

Jennifer France - Semele
Ed Lyon - Jupiter / Apollo
Dilara Baştar - Ino
Katharine Tier - Juno
Terry Wey - Athamas
Edward Gauntt - Cadmus / Priester
Hannah Bradbury - Iris
Yang Xu - Somnus
Ilkin Alpay - Cupido
Chor - Deutsche Händel Solisten Händel Festspielchor
Komponist - Georg Friedrich Händel
Libretto - Newburgh Hamilton
Musikalische Leitung - Christopher Moulds
Inszenierung - Floris Visser
Chorleitung - Carsten Wiebusch
Bühne - Gideon Davey
Licht - Alex Brok
Kostüme - Gideon Davey
Dramaturgie - Klaus Bertisch

Verfügbar bis

31 Oktober 2017 um 23h59 CET
  • karlsruhe_semele_cut_2.jpg
  • karlsruhe_semele_cut_3.jpg
  • karlsruhe_semele_cut_6.jpg
  • karlsruhe_semele_cut_7.jpg
  • karlsruhe_semele_cut_5.jpg
  • karlsruhe_semele_cut_4.jpg
  • karlsruhe_semele_cut_1.jpg
/

Über das Angebot

The Opera Platform präsentiert Händel - SEMELE aus Badisches Staatstheater Karlsruhe. Ab dem 16 Mai 2017 um 19h00 CET steht diese Oper als Video on Demand zur Verfügung.

Untertitel

Wir zeigen diese Oper in voller Länge zusätzlich zu unserem regulären Programm. Die Untertitelung in sechs Sprachen ist daher nicht vorgesehen.