Die Komponisten Russlands

Sie denken bei Oper immer gleich an Italien? Rossini, Verdi und Puccini? Wie wäre es stattdessen mit Tschaikowski, Rimski-Korsakov und Schostakowitsch?

Das 19. Jahrhundert ist unbestritten das goldene Zeitalter für die Oper –in Russland genauso wie in West- und Zentraleuropa. Michail Glinka schreibt RUSLAN UND LJUDMILA, Modest Mussorgski komponiert BORIS GODUNOV und CHOWANSCHTSCHINA, Piotr Tschaikowski und Nikolai Rimski-Korsakov schaffen unvergessliche Opernwerke nach Texten Alexander Puschkins: EUGEN ONEGIN und PIQUE DAME sowie MOZART UND SALIERI und DER GOLDENE HAHN.

Auf der Schwelle zum 20. Jahrhundert – in den letzten Tagen des Zarentums und in den Wirren der Russischen Revolution – wendet sich eine neue Riege junger Komponisten, unter ihnen Sergei Prokofjew, Igor Strawinsky und Dmitri Schostakowitsch, neuen Klangwelten zu und erreichen mit ihrer Musik auch das Publikum in London, Paris und New York.
 

Opern (0)

VOD
berlin_jahrmarkt_cut_1.2.jpg

Mussorgski – DER JAHRMARKT VON SOROTSCHINZI

Auf dem Jahrmarkt von Sorotschinzi herrscht buntes Treiben. Mussorgskis Opernkomödie ist nach siebzig Jahren erstmals wieder an der Komischen Oper und damit in Berlin zu sehen – inszeniert von Barrie Kosky und dirigiert von Henrik Nánási. Zur Premiere live auf THE OPERA PLATFORM.

VOD
La Monnaie: Le Coq d'or

Rimski-Korsakow – DER GOLDENE HAHN

Eine Politsatire im märchenhaften Russland: DER GOLDENE HAHN. Rimski-Korsakows Musik vereint Elemente aus der russischen Folklore mit orientalischen Elementen. Die neue Produktion von Laurent Pelly verspricht eine spektakuläre Vision der zeitlosen Geschichte.

Savonlinna Opera Festival: Boris Godunov

Savonlinna Opera Festival | Boris Godunov - Auszug

Hat er den rechtmäßigen Thronerben ermorden lassen? Boris Godunov, mit aller Pracht und Herrlichkeit zum Zar gekrönt, muss sich seiner Vergangenheit stellen. Die Produktion des Savonlinna Opera Festival von 2015 gibt einen Einblick in das Puschkin-Drama.